Zwei Verletzte nach Zusammenstoß auf L3117 bei Obertshausen

333
(Symbolfoto: Marcel Langthim auf Pixabay)

Zwei Verletzte und ein Schaden von rund 35.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwochvormittag (19.) kurz nach 10 Uhr auf der Landesstraße 3117 bei Obertshausen. Im Rahmen der Unfallaufnahme war die Landesstraße 3117 zweitweise voll gesperrt. Nach derzeitigen Erkenntnissen befuhr ein 52 Jahre alter Mann aus Hainburg in seinem Seat Ateca auf der Landesstraße 3117, kam von seiner Fahrspur ab und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Toyota.

In diesem saß eine 57-Jährige aus Rodgau, die sich durch den Zusammenprall schwere Verletzungen zuzog und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen wurde. Zuvor hatte die Feuerwehr die Toyota-Fahrerin aus ihrem Wagen geborgen. Der 52-Jährige, dessen Wagen sich überschlagen hatte, verletzte sich leicht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit, weshalb sie von einem Abschleppdienst transportiert werden mussten. Ein Beamter der Polizeiautobahnstation Langenselbold fertigte mittels einer Drohne Luftbildaufnahmen der Unfallstelle. Da die Nutzung eines Mobiltelefons unfallursächlich sein könnte, wurde dieses vorerst beschlagnahmt.

Die Polizei sucht nun nach weiteren Zeugen und bittet diese, sich unter der Rufnummer 06104/6908-0 auf der Wache der Polizeistation in Heusenstamm zu melden.

(Text: PM PP Südosthessen)