Obertshausen: Arif Ergüven mit der Verdienstmedaille in Bronze ausgezeichnet

229
Ehre, wem Ehre gebührt: Für sein vielfältiges Engagement als langjähriger Vorsitzender des Ausländerbeirats ehrte Bürgermeister Manuel Friedrich (links) Arif Ergüven (Mitte) mit der Verdienstmedaille in Bronze. Auch Stadtverordnetenvorsteher Anthony Giordano überbrachte Glückwünsche. (Foto: Stadt Obertshausen)

Mehr als ein Jahrzehnt lang hat er dem Obertshausener Ausländerbeirat ein Gesicht an der Gremienspitze gegeben. Seit 8. Dezember 2010 war Arif Ergüven Vorsitzender des Ausländerbeirats. In diesem Jahr ist er an der Spitze zurückgetreten, wirkt aber auch weiterhin im Gremien mit. Im Rahmen der jüngsten Sitzung des Ausländerbeirats hat Bürgermeister Manuel Friedrich im Namen des Magistrats Arif Ergüven mit der Verdienstmedaille in Bronze ausgezeichnet. Mit dieser Ehrung würdigen sie die außergewöhnlichen Leistungen des früheren engagierten Vorsitzenden.

„Der Ausländerbeirat hat eine bedeutende Rolle in unserer Stadt und durch Ihr Engagement und Ihre langjährige Arbeit tragen Sie maßgeblich zur Förderung von Integration, interkulturellem Dialog und gegenseitigem Verständnis bei“, teilte Bürgermeister Manuel Friedrich in seiner Laudatio mit. „Sie haben sich jahrelang unermüdlich für die Belange und Rechte der ausländischen Mitbürger und Mitbürgerinnen eingesetzt und sind eine wichtige Stimme für ihre Anliegen.“ Arif Ergüven habe eine positive Veränderung in der Gesellschaft bewirkt, weil er stets hinter vielen Aktionen stand.

Der Vater von vier Kindern ist seit 24 Jahren als Betriebselektriker des Skyline-Bahnsystems am Flughafen tätig. Trotz geringem Zeitkontingent ließ er sich damals für die Internationale Liste gewinnen, weil er „Leuten, die sich nicht so auskennen, ehrenamtlich helfen wollte“.

Zu den Erfolgen der Amtszeit als Vorsitzender des Ausländerbeirats zählt das große Fastenbrechen 2011 mit allen drei türkisch-stämmigen Vereinen in der Stadt und etwa 800 Gästen im Bürgerhaus. Das islamische Gräberfeld wurde nach fast drei Jahren Diskussionen mithilfe von Bürgermeister Bernd Roth verwirklicht und wird nicht nur von Muslimen genutzt. Jetzt ist ein Baum als Zeichen der Verbundenheit zur Stadt gepflanzt worden.

„Das Europafest, das zugleich das Freundschaftsfest des Beirats ist, haben Sie mit Sponsoren vor den Sparplänen des Kreises Offenbach gerettet“, sagt Manuel Friedrich bei der Ehrung. „ ,Menschen helfen, die es schwer haben‘ – diese Aussage prägt Ihre Persönlichkeit und sagt aus, was Sie für eine Bereicherung für die Stadt Obertshausen sind.“

Arif Ergüven hat sich vielfältig engagiert und für die Belange der ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürger sowie für die Stadt Obertshausen eingesetzt. Aufgrund neuer beruflicher Verpflichtungen reifte jedoch die Entscheidung aus der ersten Reihe des Ausländerbeirats zurückzutreten. Auch für die Familie soll mehr Zeit bleiben. Und als die Neuwahlen beim Ausländerbeirat auf der Tagesordnung stand, ließ die Naturkatstrophe in der Türkei und Syrien das Leben vieler Familien stillstehen. Auch Arif Ergüven verlor Familienmitglieder beim Erdbeben. Er trauerte um Mutter und Tante. Trotz allem setzte er sich wieder – unter anderem gewann er aus dem Kreis der Migranten Aktive für die Feuerwehr.

All diese Aktionen und Taten von Arif Ergüven sind Gründe genug, um ihn mit der Verdienstmedaille in Bronze zu ehren. „Ich möchte Ihnen im Namen der Stadt Obertshausen meinen herzlichen Dank aussprechen. Ich gratuliere Ihnen ganz herzlich zu dieser wohlverdienten Ehrung und wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg bei Ihren zukünftigen Projekten und eine schöne Zeit mit Ihrer Familie“, sagte der Rathaus-Chef und beendete damit seine Laudatio.

(Text: PM Stadt Obertshausen)