A60/L3482: Sechs Leichtverletzte und Sperrung der Anschlussstelle Bischofsheim nach Unfall

206
(Symbolbild: Dmitry Vechorko auf Unsplash)

Am Samstag (15.) kam es gegen 16.45 Uhr im Bereich A60 / L3482, Anschlussstelle Bischofsheim von Mainz kommend in Richtung Rüsselsheim zu einem Verkehrsunfall mit Leichtverletzten.

Der Sattelzug eines polnischen Speditionsunternehmens, gelenkt von einem 60-jährigen LKW-Fahrer aus Polen, geriet in der Abfahrt von der A60 aus Richtung Mainz kommend in der dortigen Linkskurve auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern. Hierbei schlingerte der Sattelzug in den Gegenverkehr. Ein entgegenkommenden PKW BMW 1er aus dem Kreis Groß-Gerau, besetzt mit zwei Fahrzeuginsassen, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen oder ausweichen und kollidierte mit dem Sattelzug. Der BMW wurde zurückgeschleudert und kollidierte mit einem nachfolgenden PKW VW Golf ebenfalls aus dem Kreis Groß-Gerau, besetzt mit vier Fahrzeuginsassen.

Die Sattelzugmaschine drehte sich daraufhin ein und rutschte in der Folge über eine Verkehrsinsel und blockierte daraufhin die Fahrbahn, sodass weder der Verkehr von, noch zur Autobahn die Unfallstelle passieren konnte. Die Anschlussstelle wurde um 16:53 Uhr in Fahrtrichtung Rüsselsheim, unter begleitender Rundfunkwarnmeldung, gesperrt.

Der LKW-Fahrer und seine 40-jährige Beifahrerin, ebenfalls aus Polen, blieben unverletzt. Der 23-jährige BMW-Fahrer und sein ebenfalls 23-jähriger Beifahrer, beide aus Spanien, der 22-jährige VW-Fahrer aus dem Kreis Groß-Gerau, sein 25-jähriger Mitfahrer aus Mainz, seine 59-jährige Mitfahrerin aus dem Kreis Groß-Gerau und seine 86-jährige Mitfahrerin aus der Türkei wurden leichtverletzt in umliegende Krankenhäuser verbracht.

An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von circa 50.000 Euro.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Rüsselsheim mit zwei Einsatzfahrzeugen, die Einsatzleitung Rettungsdienst der Gefahrenabwehr des Landkreises Groß-Gerau, ein Notarzt, sechs RTW, zwei Streifen der Polizeiautobahnstation Südhessen, eine Streife der Polizeistation Bischofsheim, eine Streife der Polizeistation Rüsselsheim und die Autobahnmeisterei Rüsselsheim. Zur Bergung der Fahrzeuge wurden mehrere Bergungsunternehmen aus der Umgebung herangezogen. Die Sperrung konnte um 19.15 Uhr aufgehoben werden.

(Text: PM PP Südhessen)