Frankfurt-Bahnhofsviertel: Polizei nimmt 28-Jährigen nach Crackhandel fest

224
(Symbolfoto: Pixabay)

Am Dienstag (27.) beobachteten Polizeibeamte gegen 16 Uhr einen 28-Jährigen, wie er im Frankfurter Bahnhofsviertel dem Handel mit Crack nachging. Als die Polizisten den Mann festnehmen wollten, leistete er erheblichen Widerstand. Hierbei wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt.

Bei dem Beschuldigten konnten noch knapp 0,5 Gramm Crack aufgefunden werden. Anzumerken ist hier, dass eine Konsumeinheit Crack bereits bei 0,01 Gramm anfängt. Der polizeibekannte Dealer wurde in die Haftzellen des Polizeipräsidiums verbracht. Er wird heute dem Haftrichter vorgeführt.

(Text: PM PP Frankfurt)