Fördermittel für sechs kulturelle Bildungsprojekte im Odenwaldkreis

232
(Symbolfoto: angelolucas auf Pixabay)

8.500 Euro aus Programm LandKulturPerlen

Sechs kulturelle Bildungsprojekte aus dem Odenwaldkreis werden in diesem Jahr mit insgesamt 8.500 Euro aus dem Landesprogramm LandKulturPerlen gefördert.

Unterstützt werden die Stadt Breuberg für das Jugend-Projekt „Breuberg klingt“ (2.000 Euro) sowie ebenfalls in Breuberg die Jugendwerkstätten Odenwald e. V. für das Kinder- und Jugendprojekt „Galerie an der Mauer“ (1.000 Euro) und Monika Huka für das Fotografie-Projekt für Kinder „Wir erkunden die Innenstadt von Erbach mit der Kamera“ (1.500 Euro). In Bad König freut sich Svenja Siehndel für ihr Theaterprojekt mit Kindergartenkindern über 1.500 Euro. Der Gesangverein Eintracht 1843 e. V. (Fränkisch-Crumbach) bekommt für Projekt „Singen macht Mut – Singen tut gut“ 1.000 Euro. Das Typographie-Projekt „Wir Falken-Gesäßer schreiben wieder mit der Hand – ein altes Kulturgut wird neu entdeckt“ des Vereins „Mach mit! Falken-Gesäß erhalten und gestalten“ wird mit 1.500 Euro gefördert.

Mit dem Programm fördert das Land Hessen kulturelle Bildungsprojekte in ländlichen Regionen mit Beträgen zwischen 1.000 und 2.000 Euro. Projektträgerin ist die Landesvereinigung Kulturelle Bildung Hessen. Dabei gibt es für Nord-, Mittel- und Südhessen jeweils ein eigenes Regionalbüro.

Bei den LandKulturPerlen Süd waren bis zum Stichtag 2. Mai aus dem Kreis Bergstraße elf Anträge eingegangen sowie jeweils neun aus dem Kreis Darmstadt-Dieburg und dem Odenwaldkreis. Als Gesamtfördersumme standen 27.000 Euro zur Verfügung. Nach Prüfung der Jury wurden sieben Anträge aus der Bergstraße mit insgesamt 11.500 Euro gefördert sowie fünf Anträge aus dem Kreis Darmstadt-Dieburg mit 7.000 Euro und sechs Anträge aus dem Odenwaldkreis 8.500 Euro.

Wie Ute Naas vom Kulturmanagement des Odenwaldkreises und Jury-Mitglied mitteilt, sind die für 2023 zur Verfügung stehenden Fördermittel damit aufgebraucht.

Bei Fragen zur Antragstellung helfen die LandKulturPerlen-Regionalbeauftragte Süd, Rebecca Opitz, Telefon: 069/348750485 / E-Mail: opitz@lkb-hessen.de, und Ute Naas vom Kulturmanagement des Odenwaldkreises, Telefon: 06062/70-217 / E-Mail: kultur@odenwaldkreis.de gerne weiter.

(Text: PM Odenwaldkreis)