Asklepios-Patientenakademie Langen: “Schlaganfall – wie beuge ich vor, was tue ich im Notfall“

311
Dr. med. Dirk Czapowski, Sektionsleiter Schlaganfallversorgung (Foto: Asklepios)

Im Rahmen der Reihe “Patientenakademie 2023“ finden weitere Patientenforen der Asklepios Klinik Langen statt. Die Vorträge sind für rund 45 Minuten konzipiert, so dass im Anschluss ausreichend Zeit für individuelle Fragen aus dem Publikum und eine rege Diskussion bleibt. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Vortrag am Donnerstag, 22. Juni, um 18 Uhr in der Neuen Stadthalle Langen, Tagungsraum 2: “Schlaganfall – wie beuge ich vor, was tue ich im Notfall“. Referent ist Dr. med. Dirk Czapowski, Sektionsleiter Schlaganfallversorgung.

In Deutschland erleiden jedes Jahr rund 270.000 Menschen einen Schlaganfall. Ein Schlaganfall ist immer ein medizinischer Notfall und muss schnellstmöglich behandelt werden. Denn bei einem Schlaganfall wird ein Teil des Gehirns plötzlich nicht mehr mit Blut versorgt, da ein Blutgefäß entweder verstopft, oder eingerissen ist. Dies führt in der Regel zu einem schlagartig einsetzenden Ausfall bestimmter Funktionen des Gehirns. Um die Folgen eines Schlaganfalls so gering wie möglich zu halten, ist die schnelle und kompetente Behandlung in einer sog. „Stroke Unit“ – einer Spezialstation für Schlaganfallversorgung notwendig. Denn aktuell können, neben der bekannten, systemischen Thrombolyse, bei der ein Medikament zur Lösung eines Blutgerinnsels in einem Gefäß gegeben wird, weitere Therapien angewendet werden. Darüber hinaus geht der Referent sehr ausführlich auf die Risikofaktoren für Schlaganfälle ein, die z. B. in einem Bluthochdruck, Diabetes mellitus, Übergewicht, Rauchen oder Störungen der Blutgerinnung oder des Fettstoffwechsels liegen können. Dr. Czapowski wird in seinem Vortrag auch erläutern wie Laien z. B., feststellen können ob ein Schlaganfall vorliegt und was bei dem Verdacht eines Schlaganfalls am besten zu tun ist.

Anmeldung und Information unter Tel. 06103 / 912 – 6 13 38, le.may@asklepios.com oder www.asklepios.com/langen.

(Text: PM LPR)