Vatertagsfest der Sportfreunde Rodgau die ideale Ergänzung zum Radtouren-Event

248
An der EVO-Sportfabrik starteten die Radfahrer auf die verschiedenen Strecken. (Foto: PS)

Eine traditionsreiche Veranstaltung und eine Premiere kombinierten an Himmelfahrt die Sportfreunde Rodgau. Neben der 41. Auflage des Radtouren-Events fand an der EVO-Sportfabrik das erste Vatertagsfest des Vereins statt.

Über 800 Radler waren unterwegs. Angeboten wurden unter anderem vier Rennradtouren durch die Region zwischen 46 und 163 Kilometern, Genussfahrten und Familientouren (ab 25 Kilometer) beim Volksradfahren und auch Gravelbike- und Mountainbikerunden. Es gab zudem mehrere geführte Touren. „Das ist super“, freute sich Bernd Fritscher, Vorstand Finanzen der Sportfreunde, über die hohen Teilnehmerzahlen. Die größte Gruppe stellte erneut „Besi & Friends“ mit knapp 40 Teilnehmern. Erstmals war die EVO-Sportfabrik Start und Ziel des Radtouren-Events, das viele Jahre an der Radsporthalle begann.

Bereits um 6.30 Uhr machten sich die ersten Radler auf die Strecken, unterwegs gab es mehrere Verpflegungspunkte. In der Früh war es noch ziemlich frisch, so dass viele Teilnehmer nicht die ganz große Runde wählten. Im weiteren Tagesverlauf gab es dann aber angenehme Temperaturen. Das schöne Feiertagswetter sorgte für gute Bedingungen auf den Radstrecken und war natürlich auch für das erste Vatertagsfest an der EVO-Sportfabrik ideal. Dort stieg die After-Bike-Party mit DJ und der Live-Band „Logan Place“, es gab Auftritte verschiedener Tanzgruppen des Vereins sowie ein Kinderprogramm. Das Radtouren-Event und das Vatertagsfest war eine von zahlreichen Veranstaltungen zum Jubiläum „111 Jahre Sportfreunde“, das in den kommenden Monaten zahlreiche Veranstaltungen umfasst.

(Text: PS)