Frontalzusammenstoß auf der B486 bei Messel

498
(Symbolbild: Dmitry Vechorko auf Unsplash)

Ein Zusammenstoß zweier PKW hat am gestrigen Dienstagnachmittag (17.) zu einer Vollsperrung der Bundesstraße 486 bei Messel geführt.

Zwischen der Anschlussstelle Messel und Götzenhain geriet der 28-Jährige Fahrer eines Opels aus bislang unbekannter Ursache in den Gegenverkehr und stieß dort frontal mit einem Fahrzeug zusammen. Der Opelfahrer aus Langen wurde dabei durch den Zusammenstoß schwer verletzt. Der andere Unfallbeteiligte, ein 40 Jahre alter Kleinbusfahrer aus Rödermark, erlitt durch den Unfall leichte Verletzungen.

Beide Männer mussten zur weiteren ärztlichen Behandlung in einer Klinik versorgt werden. Durch die enorme Wucht wurden die Fahrzeuge der Unfallbeteiligten dermaßen beschädigt (Totalschaden, Sachschaden von insgesamt ungefähr 35.000 Euro), dass die ausgelaufenen Betriebsmittel der Unfallfahrzeuge ein Befahren der B486 für über vier Stunden unmöglich machten.

Polizei und Feuerwehr, sowie Mitarbeiter der hinzugezogenen Straßenmeisterei sorgten dafür, dass die Straße um 20 Uhr wieder befahren werden konnte. Die Polizei Langen bittet um Hinweise von Unfallzeugen unter der Rufnummer 06103/9030-0.

(Text: PM PP Südosthessen)