Zwei Schwerverletzte bei Unfall mit vier beteiligten Autos in Offenbach

206
(Symbolfoto: Mika Baumeister auf Unsplash)

Auf der Dietzenbacher Straße in Offenbach sind bei einem folgenreichen Verkehrsunfall am heutigen Freitagmorgen (12.), gegen 9.15 Uhr, zwei der insgesamt vier beteiligten Autofahrer schwer verletzt worden.

Nach bisherigem Kenntnistand der Offenbacher Polizei soll ein 18-jähriger Ford-Fahrer, der in Richtung Stadtmitte unterwegs war, in Höhe der Hausnummer 120 eine 40 Jahre alte Mercedes-Fahrerin überholt haben und dabei offenbar einen entgegenkommenden Opel Astra übersehen haben, der von einer 35-Jährigen gelenkt wurde. Um eine Kollision zu verhindern, zog der 18-Jährige wohl ruckartig zurück auf die rechte Spur vor den Mercedes. Dabei verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug, geriet erneut in den Gegenverkehr, touchierte zunächst den entgegenkommenden Astra und kollidierte anschließend frontal mit einer 30-jährigen Polo-Fahrerin, die hinter dem Opel fuhr. Der Polo und der Mustang kamen jeweils abseits der Straße in einer Grünfläche zum Stehen.

Der 18-jährige mutmaßliche Unfallverursacher und die 30-Jährige kamen mit schweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser. Die beiden 35 und 40 Jahre alten Frauen blieben offenbar unverletzt.

An dem Ford, dem Opel und dem VW entstand insgesamt ein Schaden von über 50.000 Euro. Der Mustang und der Polo – beide nicht mehr fahrbereit – mussten abgeschleppt werden.

Für die Dauer der Fahrzeugbergung musste die Straße für etwa drei Stunden vollgesperrt werden.

(Text: PM PP Südosthessen)