Radeln und rasten: Neue Radrouten zu Hessens besten Dorfgasthäusern

8478
(Grafik: ADAC Hessen-Thüringen e.V.)

Unter dem Motto „Hessische Landschaften genießen“ haben der ADAC Hessen-Thüringen gemeinsam mit der Hessischen Staatskanzlei und dem Dehoga Hessen acht neue Radrouten erarbeitet. Das Ziel jeder Tour: eines von Hessens prämierten Dorfgasthäusern. Dort kann man nach einer abwechslungsreichen Fahrradtour dann typisch hessisch einkehren. Die Strecken sind zwischen 25 und 84 Kilometer lang und für Genussradler und E-Bike-Fahrer geeignet. Alle Routen sind kostenlos als Radkarten und digital erhältlich.

Auf acht Routen unterwegs in Hessen

Eine der Touren führt in den Nordwesten Hessens zum Diemelsee vorbei an saftigen Wiesen, Wäldern und hübschen Dörfern. Auf der Route durch den Wetteraukreis kann man Relikte aus dem Römerreich und altehrwürdige Gemäuer erleben. Die Tour durch den Spessart ist geprägt von Wäldern und offenen Landschaften mit Flusstälern. Die perfekte Familientour führt rund um Wehrheim im Hintertaunus. Bequem erfahren lässt sich auch die Strecke im Unteren Vogelsberg – vorbei an den historischen Städtchen Grünberg und Laubach. Flüsse und Berge liegen auf der Strecke durchs Lahntal. Für anspruchsvolle Radfahrer eignet sich der Ausflug in die einzigartige Mittelgebirgslandschaft der Rhön mit Stopps in Gersfeld und der Altstadt von Fulda. Die Tour in den Süden Hessens führt nach Otzberg, Breuberg und Höchst im schönen Odenwald.

Kostenlose Radkarten

Die Radkarten sind kostenlos in allen ADAC Geschäftsstellen und Reisebüros in Hessen und Thüringen erhältlich oder online zum Download. Alle Routen finden sich auch in der ADAC Trips App und der Radrouten Planer Hessen App.

(Text: PM ADAC Hessen-Thüringen e.V.)