Streikankündigung: Massive Beeinträchtigungen bei Bussen und Bahnen am Montag erwartet

172
(Symbolbild: Egor Litvinov auf Unsplash)

Im aktuellen Tarifkonflikt hat die Gewerkschaft Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) ihre Mitglieder am Montag, 27. März, ab 0 Uhr zum bundesweiten Warnstreik im Personen- und Güterverkehr aufgerufen.

Von den Arbeitsniederlegungen werden Regionalzüge und S-Bahnen im RMV-Gebiet betroffen sein. Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di wird sich wegen des Tarifkonflikts im öffentlichen Dienst dem Warnstreik anschließen, so dass voraussichtlich auch Straßenbahnen, U-Bahnen oder Busse ausfallen werden. Nach Angaben der Deutschen Bahn (DB) wird der Fernverkehr komplett eingestellt. Auch bei DB Regio werde während des Streiks größtenteils kein Zug fahren.

Bereits am Sonntagabend seien erste Auswirkungen möglich. Auch am Dienstag werden laut DB noch zahlreiche Züge bedingt durch Nachwirkungen des Streiks ausfallen. Mehr Infos: Bahn aktuell

In Frankfurt werden alle U-Bahnen und Straßenbahnen entfallen, die Busse fahren aber.

Nähere Informationen zu den Auswirkungen im RMV-Gebiet hier.

(Text: PM RMV)