Insektenfreundlicher Garten mit der „Erbacher Kiste“

205
Die Erbacher Kiste soll dafür sorgen, dass heimische Pflanzen wieder das Stadtbild prägen. (Foto: Katharina Neuberger)

Die „Erbacher Kiste“ – eine Pflanzkiste mit einer Auswahl pflegeleichter heimischer Pflanzen passend für typische Gartenböden im Odenwald – geht in die zweite Runde. Sie kann auch in diesem Jahr im Grünwerk Pflanzenland (Almenweg 17, Mossautal) und in der Gärtnerei Berger (Gerhart-Hauptmann-Straße 2, Oberzent) erworben werden. Die Kiste soll dazu beitragen, dass heimische Pflanzen wieder einen größeren Raum im Stadtbild einnehmen, da diese eine wichtige Nahrungsgrundlage und Lebensraum für eine Fülle von Tierarten sind.

Die Erbacher Kiste ist in einer Sonnen- und einer Schattenvariante erhältlich, enthält Pflanzen für rund3,5 Quadratmeter und kostet 85 Euro. Eine Vorbestellung für die Kiste ist in den oben genannten Gärtnereien notwendig, erst danach werden die Pflanzen sorgsam zusammengestellt und können nach zwei bis drei Wochen abgeholt werden. Eine schöne Ergänzung für das Pflanzbeet ist eine passende Samenmischung, die in der Bücherei St. Sophia (Hauptstraße 42, Erbach) erhältlich ist.

Weitere Informationen und eine Anleitung zur Erbacher Kiste: www.lebendigeserbach.de/erbacher-kiste/

(Text: PM Kreisstadt Erbach)