Verdacht des gewerbsmäßigen Handelns mit Marihuana: 42-Jähriger Offenbacher in Haft

179
(Symbolfoto: MurrrPhoto auf Pixabay)

Wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Handelns mit Marihuana ist ein 42-jähriger Mann aus Offenbach nun in Untersuchungshaft.

Nach einem Hinweis, hat das Fachkommissariat 34 der Kriminalpolizei Offenbach, gemeinsam mit Einsatzkräften der hessischen Bereitschaftspolizei, am Montag (20.) bei einem Tatverdächtigen in Offenbach die Wohnung durchsucht und dort größere Mengen Marihuana aufgefunden. Insgesamt konnten etwa 8 Kilogramm des Rauschmittels aufgefunden werden, was die vorläufige Festnahme des Mannes als Konsequenz hatte. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Handelns mit Betäubungsmitteln weiterermittelt.

Der Festgenommene wurde am Folgetag beim Amtsgericht Offenbach vorgeführt und ein Untersuchungshaftbeschluss erlassen. Er wurde anschließend in eine nahegelegene Justizvollzugsanstalt gebracht.

(Text: Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidiums Südosthessen)