Zeugensuche in Dieburg: Auseinandersetzung ruft Polizei auf den Plan

548
(Symbolbild: Jonas Augustin auf Unsplash)

Update: Am heutigen Mittwochmittag (22.) gegen 12.50 Uhr gingen bei der Polizei mehrere Notrufe von Zeugen ein, die eine erneute Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen im Bereich der Albinistraße in Dieburg meldeten. Dabei wurden zudem die Beobachtungen gemeldet, dass sich die Personen mit mehreren Gegenständen angegriffen haben sollen.

Noch in unmittelbarer Nähe des gemeldeten Ortes, nahmen die sofort alarmierten Polizeibeamten, beteiligte Personen vorläufig fest. Weitere Tatverdächtige flüchteten zunächst beim Erblicken der Streifenwagen. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnten sie gestoppt werden.

Aktuell dauern die weiteren Ermittlungen zu den Hintergründen und die Prüfung möglicher Tatzusammenhänge an.

Für den Fortgang des Verfahrens suchen die Ermittlerinnen und Ermittler des Kommissariats 35 Zeugen. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, die sich auf den Tathergang, die Tatbeteiligten oder andere wichtige Angaben beziehen, wird gebeten, sich bei Polizeistation Dieburg unter der Telefonnummer 06071 / 9656-0, zu melden.

Originalmeldung: Am vergangenen Montagmittag (20.) kam es gegen 13 Uhr im Bereich der Straße “An der Brückenmühle” in Dieburg zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen.

Nach bisherigen Erkenntnissen waren circa 20 Personen, unter anderem Schüler, an dem Konflikt beteiligt. Beim Eintreffen der Polizei waren die Personen bereits nicht mehr vor Ort. Eine Videoaufnahme der Auseinandersetzung wurde der Polizei bereits zugesandt und soll nach jetzigem Kenntnisstand auch in den sozialen Medien kursieren.

Ersten Ermittlungen zufolge, soll es bereits vor den körperlichen Auseinandersetzungen zu verbalen Streitigkeiten gekommen sein. Wie viele Personen sich im Rahmen der Schlägerei verletzten, ist noch unklar. Nach jetzigem Stand kam es zu keinen schwereren Verletzungen. Auch die Ermittlungen zu den genauen Gründen der Auseinandersetzung und den Teilnehmern dauern noch an.

Wer Hinweise zu der Auseinandersetzung geben können, meldet sich bitte beim Kommissariat 41 in Dieburg unter der Telefonnummer 06071 / 9659 – 0.

(Text: PM PP Südhessen)