Einbrecher in Wiesbaden zugange

225
(Symbolfoto: Steffen Salow auf Pixabay)

Am Montag (20.) wurden der Wiesbadener Polizei mehrere Einbrüche gemeldet. Abgesehen hatten es die Täter auf ein Friseurgeschäft, eine Arztpraxis, zwei Einfamilienhäuser und ein Büro.

Zwischen Dienstagmittag und Montagvormittag drangen Unbekannte durch ein aufgehebeltes Fenster in ein Friseurgeschäft in der Dotzheimer Straße ein und entwendeten eine Kasse mit Bargeld.

Auch beim Einbruch in eine Arztpraxis im Nerotal hatten es die Täter zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen auf Bargeld abgesehen.

Im Heideweg machten sich Einbrecher zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen am Fenster eines Einfamilienhauses zu schaffen, ergriffen jedoch die Flucht, ohne in das Haus eingedrungen zu sein.

Zwischen Freitag und Montag brachen die Täter im Klagenfurter Ring das Fenster eines Büros auf. Über das mögliche Diebesgut ist noch nichts bekannt. Am frühen Montagmorgen nahmen Einbrecher ein Einfamilienhaus im Langendellschlag ins Visier. Die Täter hebelten zwischen 6.50 und 8.30 Uhr die Eingangstür auf, um sich Zutritt zu den Räumlichkeiten zu verschaffen. Anschließend durchsuchten sie die Wohnräume nach Diebesgut und ergriffen mit erbeutetem Bargeld die Flucht. Durch Nachbarn wurden zwei verdächtige Männer beim Verlassen des Grundstücks beobachtet. Einer der beiden soll circa 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß sowie dunkelgekleidet gewesen sein und eine normale Statur gehabt haben. Er habe eine Baseballmütze getragen. Der Zweite wurde als etwa 1,85 Meter groß, kräftig und dunkel gekleidet beschrieben.

Hinweise zu den Fällen nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

(Text: PM PP Westhessen)