Frankfurt: Der VGF-Vorverkauf für das Deutschlandticket startet am 3. April

283
(Symbolfoto: Pixabay)

Im November 2022 hat die Ministerpräsidentenkonferenz mit dem Deutschlandticket ein neues Ticket auf den Weg gebracht. Ab dem 1. Mai 2023 kann das deutschlandweit gültige ÖPNV-Ticket genutzt werden. Bereits ab Montag, 3. April, ist es bei der VGF zum Preis von 49 Euro pro Monat online erhältlich.

Bequem online bestellen und verwalten

Bei der VGF kann das Deutschlandticket, das es ausschließlich im Abonnement gibt, ab dem Vorverkaufsstart am 3. April im Onlineportal „MeineVGF“ abgeschlossen und bequem verwaltet werden. Ebenfalls online kann das Abonnement von den dort registrierten Kundinnen und Kunden monatlich gekündigt werden. Das neue Ticket wird als eTicket auf der bewährten Chipkarte ausgegeben, die bereits für Jahres- und andere Zeitkarten genutzt wird. Neu ist die Sofortstartoption: Nach Abschluss des Abonnements erhalten Kundinnen und Kunden per E-Mail einen Barcode, den sie auf dem Smartphone als gültige Fahrkarte vorzeigen können, bis sie die Chipkarte per Post erhalten.

Ein Kauf am Automaten und im Bus ist, im Gegensatz zu vielen anderen Fahrkarten, nicht möglich.

Unkomplizierter Umstieg für Abo-Kundinnen und Kunden

Wer bereits ein VGF-Abo hat, muss dieses nicht kündigen, sondern kann im Onlineportal
einfach selbst ins Deutschlandticket wechseln. Wie das geht, zeigt ein Erklärvideo unter vgf-ffm.de/abowechsel. Außerdem werden alle VGF-Abokundinnen und -kunden gesondert per Post angeschrieben.

Für Angestellte noch günstiger

Angestellte können das Deutschlandticket noch günstiger erhalten. Sofern der Arbeitgeber einen Vertrag mit der VGF abschließt und mindestens 25 Prozent des Ticketpreises übernimmt, gibt es auf jedes Deutschlandticket einen Rabatt von fünf Prozent. Im Gegensatz zum früheren Jobticket ist das auch für kleinere Firmen mit weniger als 50 Mitarbeitenden möglich.

Von Frankfurt in die Ferne

Das neue Ticket kann in ganz Deutschland im gesamten Nah- und Regionalverkehr genutzt werden. In den Zügen des Fernverkehrs (IC, EC, ICE) gilt das Deutschlandticket nicht. Es handelt sich um ein personalisiertes Ticket und ist somit nicht übertragbar und berechtigt nicht zur Mitnahme weiterer Personen. Kinder unter sechs Jahren fahren in Begleitung unverändert kostenfrei mit.

Die wichtigsten Informationen rund um das Ticket hat die VGF für ihre Kundinnen und Kunden online unter vgf-ffm.de/deutschlandticket zusammengetragen. Hier ist auch die Anmeldung zum Deutschlandticket-Wecker möglich. Wer sich anmeldet, wird per E-Mail informiert, sobald der Vorverkauf startet.

(Text: PM Stadt Frankfurt)