HSG EMU II besiegt sich selbst

163
Symbolbild - Handball auf dem Hallenboden (Foto: Pixabay)

TV Kleinwallstadt II – MSG EMU II 29:24 (12:13)

Am vergangenen Sonntag waren die Handballer der EMU II (Eppertshausen, Münster, Urberach) zu Gast beim Tabellennachbarn der B-Klasse, dem TV Kleinwallstadt II. Mit einer unnötigen, weil selbstverschuldeten 29:24-Niederlage musste man die Heimreise antreten und hat damit den Abstand zu den führenden Teams vergrößert. Wichtiger ist hier jedoch das der TV Kleinwallstadt II, als Tabellenvierter, EMU II jetzt deutlich auf den Pelz gerückt ist.

Die erste Spielhälfte sahen die Zuschauer in der Wallstadt-Halle ein ausgeglichenes Spiel mit kleinen Vorteilen für die Gäste. Eine überzeugende Abwehrarbeit konnte, die bereits hier gezeigte schwache Verwertung der sich bietenden Torchancen ausgleichen. So ging EMU II mit einem kleinen Vorsprung in die Halbzeitpause. Ab jetzt musste man auf den erstmals eingesetzten Jonas Schmidt verzichten, der sich einen Bänderriss zuzog und somit einige Wochen ausfallen dürfte.

In der zweiten Spielhälfte ging das ausgeglichene Spiel vorerst so weiter. Leider konnte man die gute Abwehrarbeit der ersten 30 Minuten nur begrenzt wiederholen, während die Menge der ausgelassenen Torchancen zunahm. So gelang den Gastgebern in der 47. Minute erstmals ein Vorsprung von zwei Treffern (23:21). Den ließ sich Kleinwallstadt nicht mehr nehmen und baute ihn bis zum Schlusspfiff auf 29:24, gegen eine immer kopfloser werdende EMU II, aus.

Eine Niederlage, die es sicherlich schwerer macht, das Saisonziel, den dritten Platz, zu erreichen. Dennoch hat es EMU II noch in eigener Hand.

Es spielten: Timo Sterkel, Paddy Roth (beide im Tor), Jan Fischer (7), Bjarne Müller, Andi Erter (1), Kai Waldmann, Alex Groh (1), Jan-Philipp Stapp (3), Pad Böttcher (1), Jonas Schmidt (2), Andi Groh (1), Chris Daum (8/1).

(Text: PM HSG EMU)