9. Ausbildungs- und Studieninfotag des Kreis Bergstraße in Bensheim

304
96 Unternehmen und Institutionen geben Tipps und Infos rund um Berufswahl, Ausbildungsstellen und Studienmöglichkeiten. (Foto: Kreis Bergstraße)

Der Ausbildungs- und Studieninfotag findet am 29. März endlich wieder an der Heinrich Metzendorf Schule (HMS) in Bensheim statt. Konnte der letzte Aktionstag wegen der Corona-Pandemie nur digital besucht werden, dürfen die Schülerinnen und Schüler die Unternehmen, Universitäten und Weiterbildungsmöglichkeiten dieses Jahr persönlich kennenlernen. Unter dem Motto „Augen auf…Zukunft…anpacken!“ werden 96 Aussteller über hunderte unterschiedliche Ausbildungsberufe und Studienangebote informieren und ihre Einrichtung beziehungsweise Unternehmen vorstellen. Der Ausbildungs- und Studieninfotag gibt den Jugendlichen damit erneut die Chance, sich über ein breites Angebot an Ausbildungsmöglichkeiten und Studienangeboten an einem Ort zu informieren.

Zurzeit phantastische Möglichkeiten für Schüler’innen ins Arbeitsleben einzusteigen

Der Kreis Bergstraße, die Stadt Bensheim, die Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände e. V. (VhU), Geschäftsstelle Darmstadt und Südhessen, und die Heinrich Metzendorf Schule in Bensheim veranstalten bereits zum 9. Mal gemeinsam die Ausbildungsmesse und freuen sich über die vielen Anmeldungen der Haupt-, Real- und Förderschulen sowie der gymnasialen Oberstufe aus dem Kreis Bergstraße. Dank der hohen Bereitschaft der Unternehmen ist die HMS im Hauptgebäude bis auf den letzten Raum mit Ständen und Aktionsbereichen ausgebucht. Von 9 bis 14 Uhr öffnet die Heinrich Metzendorf Schule für alle Schüler und Schülerinnen aus dem Kreis Bergstraße ihre Türen. „Es gibt zurzeit phantastische Möglichkeiten für Schülerinnen und Schüler, in das Arbeitsleben einzusteigen. Die Frage, die sich für Schülerinnen und Schüler stellt, ist: Welcher Beruf passt zu mir? Die Frage, die sich ein Unternehmen stellt: Wie finde ich den passenden Nachwuchs für mein Unternehmen? Ein solcher Ausbildungs- und Studieninformationstag zeigt viele Möglichkeiten auf und trägt dazu bei, Antworten auf diese Fragen zu finden. Das Gespräch vor Ort mit den Unternehmen und Institutionen, die Möglichkeit sich praktisch auszuprobieren sowie die Vorträge zum Studium verdeutlichen die Stärke dieses Ausbildungs- und Studieninformationstages“, so Schulleiter Thomas Bährer.

„Der Ausbildungs- und Studieninfotag führt Betriebe und Jugendliche zusammen. In Zeiten des Fachkräftemangels ist dieses gegenseitige Kennenlernen und Einblicke in die berufliche Wirklichkeit zu bieten – zum Beispiel über Praktika – wichtiger denn je. Die Unternehmen benötigen dringend jeweils passende Nachwuchskräfte, die als qualifizierte Fachkräfte die Zukunft mitgestalten“, sagte Landrat Christian Engelhardt bei der Pressekonferenz anlässlich der Vorstellung des Programms. „Unser Ziel muss es sein, junge Erwachsene entsprechend ihrer eigenen Interessen sowie Stärken bestens zu qualifizieren und sie in unserer Region zu halten. Der Kreis Bergstraße ist mit den naheliegenden Metropolregionen Rhein-Main und Rhein-Neckar hervorragend geeignet, um die berufliche Karriere direkt vor der Haustür zu starten“, so Landrat Christian Engelhardt.

Ausbildungsmarkt deutlich gewandelt

Bensheims Bürgermeisterin Christine Klein hob hervor: „Schule beendet und dann? Diese wichtige Frage stellen sich unsere Schülerinnen und Schüler – sie gestalten mit ihrer Berufswahl die Zukunft unserer Gesellschaft. In den vergangenen Jahren hat sich der Ausbildungsmarkt deutlich gewandelt. Er ist so vielfältig wie nie zuvor. Viele Firmen suchen heute händeringend gute Auszubildende und neue Fachkräfte. Der Ausbildungs- und Studieninformationstag Bensheim bietet jungen Menschen eine wichtige Orientierung, anhand ihrer individuellen Talente die passende Ausbildung oder das passende Studium zu finden. Die Veranstaltung ist eine Plattform, sich bei wichtigen Arbeitgebern der Umgebung über die Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten aus erster Hand zu informieren.“

„Eine kaum zu fassende Vielfalt an Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten macht es unseren Unternehmen möglich, die hochspezialisierten Fachkräfte, die wir so dringend brauchen, selbst auszubilden. Mit dem Ausbildungsinfotag Bergstraße können sich junge Menschen über ihre Vielfalt der beruflichen Möglichkeiten informieren, die Unternehmen an der Bergstraße kennenlernen und Fragen stellen zu dem Beruf, der zu ihnen passt. Eine Chance und Gewinn für alle!“, betonte Dirk Widuch, Geschäftsführer der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände e.V. (VhU), Geschäftsstelle Darmstadt und Südhessen bei der Pressekonferenz in Bensheim.

Wirtschaftsregion Bergstraße hat viel zu bieten

„Für junge Leute auf der Suche nach einer Ausbildung hat die Wirtschaftsregion Bergstraße viel zu bieten: Rund 16.000 Unternehmen agieren erfolgreich in den verschiedensten Branchen und bieten äußerst interessante Perspektiven für die berufliche Laufbahn. Gerade der Mittelstand gilt deutschlandweit als Innovationstreiber, stellt nicht selten einzigartige Produkte her und ist darüber hinaus bodenständig und solide. Das gilt in besonderem Maße für unsere Region. Wir begrüßen es sehr, dass der diesjährige Ausbildungs- und Studieninfotag Schulabgängerinnen und -abgängern über ihre Chancen in der Wirtschaftsregion Bergstraße informiert und ihnen Erkenntnisse über die zahlreichen Ausbildungsangebote der Unternehmen liefert – und umso mehr freut es uns, dass wir diesmal als Veranstalter mit dabei sein dürfen“, so Dr. Matthias Zürker, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH abschließend.

Weitere Informationen und Teilnahmemöglichkeiten über www.ausbildung-bergstrasse.de.

(Text: PM Kreis Bergstraße)