A67 bei Einhausen: 47-Jähriger bei Unfall am Stauende schwer verletzt

230
Symbolbild Rettungshubschraubereinsatz (Foto: HarryStueber auf Pixabay)

Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 67 bei Einhausen ist am heutigen Donnerstagmorgen (16.) ein 47 Jahre alter Lastwagenfahrer schwer verletzt worden. Die Fahrbahn in Richtung Norden musste zeitweise voll gesperrt werden.

Gegen kurz nach 10 Uhr alarmierten Zeugen über Notruf die Polizei und meldeten eine Kollision von zwei Lastwagen zwischen den Anschlussstellen Lorsch und Gernsheim. Nach bisherigen Erkenntnissen war der 47-Jährige aus dem Landkreis Aschaffenburg am Stauende auf den Sattelzug eines 54 Jahre alten Alsfelders aufgefahren.

Er zog sich hierbei schwere Verletzungen zu und musste durch Einsatzkräfte der Feuerwehr aus seinem Führerhaus befreit werden. Mit einem Rettungshubschrauber kam er im Anschluss in ein Krankenhaus. Der 54-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Aufgrund der Unfallaufnahme und Räumungsarbeiten musste die Strecke in Richtung Norden für eine Stunde voll gesperrt bleiben. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 170.000 Euro geschätzt. Mit den Ermittlungen zur genauen Unfallursache ist jetzt die Polizeiautobahnstation Südhessen betraut.

(Text: PM PP Südhessen)