Entschlammung des Arheilger Mühlchens kann planmäßig beginnen

339
Naturbadesee Arheilger Mühlchen. (Foto: Wissenschaftsstadt Darmstadt / Archiv)

Nach erfolgreicher europaweiter Ausschreibung kann die Entschlammung des Arheilger Mühlchens planmäßig beginnen. Dies hat jetzt Darmstadts Bürgermeisterin und Sportdezernentin Barbara Akdeniz mitgeteilt. „Damit ist sichergestellt, dass die vielen Menschen, denen das Mühlchen am Herzen liegt und die dort gerne schwimmen, das Freibad wieder wie gewohnt ab Mitte Mai werden nutzen können“, erklärte Akdeniz. „Die Maßnahme ermöglicht es, die Wasserqualität des Mühlchens auf schonende und zugleich effiziente Weise langfristig sicherzustellen.“

Bereits am vergangenen Dienstag fanden erste Kampfmittelsondierungsmaßnahmen auf dem Gelände des Mühlchens statt. Diese Woche soll dann das Gewässer selbst zunächst digital erfasst und dann von Tauchern auf mögliche Belastungen mit Kampfmitteln untersucht werden.

Dann kann alles sehr schnell gehen: Nach Einrichtung der Baustelle soll die Anlagentechnik für die Nassentschlammung noch in diesem Monat in Betrieb genommen werden. Dabei wird der Sand zunächst von den Grobstoffen getrennt und anschließend für den Abtransport entwässert und ordnungsgemäß entsorgt. Bei dem gewählten Verfahren der Nassentschlammung ist ein Ablassen des Wassers im Mühlchen nicht erforderlich. Die Bauausführung ist daher bei vollem Wasserstand des Mühlchens möglich.

Die Eröffnung des Arheilger Mühlchens ist zum Beginn der Sommersaison am 14. Mai 2023 geplant.

(Text: PM Wissenschaftsstadt Darmstadt)