Schaafheim: Mehrfamilienhaus nach Brand nicht mehr bewohnbar

236
(Symbolfoto: Leo auf Pixabay)

In der Nacht von Donnerstag auf heutigen Freitag (9./10.), 0.07 Uhr, wurde ein Brand einer Dachgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Mainzer Straße in Schaafheim gemeldet.

Nach bisherigen Erkenntnissen könnte der Brand durch eine Wunderkerze in der Dachgeschosswohnung ausgelöst worden sein. Die betreffende Wohnung brannte nahezu aus, die weiteren Wohnungen des 1. OG und EG wurden aufgrund der Rauchentwicklung und eingesetztem Löschwasser ebenfalls stark in Mitleidenschaft gezogen und können aktuell nicht mehr bewohnt werden.

Die beiden 25- und 27-jährigen Wohnungsinhaber wurden mit leichter Rauchgasintoxikation in eine Klinik verbracht. Alle weiteren Hausbewohner blieben unverletzt und sind bei Bekannten, bzw. in Hotels untergekommen. Der zu erwartende Sachschaden könnte nach ersten Schätzungen mehrere hunderttausend Euro betragen.

Die Feuerwehren aus Schaafheim, Mosbach, Babenhausen und Langstadt waren oder sind ebenso wie der Rettungsdienst vor Ort. Die Polizeistation Dieburg hatte zwei Streifenwagen im Einsatz und hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Ermittlungen werden durch das zuständige Fachkommissariat fortgeführt.

(Text: PM PP Südhessen)