Geldautomat in Bad Homburg gesprengt

278
Symbolbild Geldautomat (Foto: Eduardo Stares auf Unsplash)

Am Samstag (4.) wurde der Geldautomat der Commerzbank in der Louisenstraße in Bad Homburg gesprengt.

Durch mehrere Anwohner wurden um 4.25 Uhr zwei Explosionen gemeldet. Mehrere dunkel gekleidete und maskierte Personen flüchteten anschließend in einem unbeleuchteten, schwarzen Fahrzeug in Richtung Thomasbrücke. Bei dem Fahrzeug soll es sich nach Zeugenaussagen um einen Audi oder Mercedes gehandelt haben. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen ohne Erfolg. Im Rahmen der Ermittlungen wurde festgestellt, dass die Täter mittels Festsprengstoff versuchten, den Geldautomaten aufzusprengen. Dies gelang jedoch nicht. Personen wurden bei der Sprengung nicht verletzt. Am Gebäude und Inventar der Bank entstand Sachschaden, dessen Höhe noch nicht genau beziffert werden kann.

Die Kriminalpolizei in Bad Homburg hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Zeugen der Tat melden sich bitte bei der Polizei in Bad Homburg unter Tel. +49 6172 / 120 – 0 oder per E-Mail an kvd.bad.homburg.ppwh@polizei.hessen.de. Hinweise können auch über die Online-Wache der Polizei Hessen unter www.polizei.hessen.de gegeben werden.

(Text: PM PP Westhessen)