Herren I der HSG EMU: Viel Selbstvertrauen getankt

182
(Symbolfoto: gremly auf Pixabay)

Die Herren I der HSG EMU haben ihre Serie ausgebaut: Die Handballer aus Eppertshausen, Münster und Urberach holten sich beim vierten Sieg in Folge viel Selbstvertrauen für den anstehenden Heimspiel-Doppelpack.

Die HSG EMU kam gut in die Partie und führte nach rund vier Minuten mit drei Toren (0:3). Zwei Tore der MSG konterten die Gäste mit drei eigenen Treffern (2:6, 8.). Die erste Vier-Tore-Führung der Herren I veranlasste den Trainer der Hausherren, früh die Grüne Karte zu legen. Aber auch nach der Unterbrechung war die „Erste“ die tonangebende Mannschaft. Das Team von Trainer Christian Simon setzte sich kontinuierlich ab (4:6; 5:11; 8:16). So gingen die Gäste mit einer deutlichen Führung in die Halbzeitpause (13:21).

Auch der Start in die zweite Hälfte ging an die HSG EMU: Rückraumspieler Sebastian Kreher traf in der 38. Minute zur ersten Elf-Tore-Führung (16:27). Der Auftritt der Herren I war sehr souverän. So tankte das Team reichlich Selbstvertrauen für die nächsten Spiele.
Für die HSG dabei: Robin Frank, Timo Sterkel; Felix Helfenstein (4), Simon Schwarzkopf (3), Robin Gemmerich (5), Jörn Fischer (4), Sebastian Kreher (4/2), Christian Kreher (7), Michel Melzer (4), Bjarne Müller (2), Marcel Schlutter (4), Christian Daum (5), Andreas Erter (3)

Nun geht es für die Herren I mit einem Heimspiel-Doppelpack weiter: Am Freitag (3. März, 20 Uhr) empfängt die HSG EMU den TV Kirchzell II zum Nachholspiel in der Halle Urberach. Zwei Tage später, am Sonntag (5. März, 18 Uhr), spielen die Herren I an gleicher Stelle gegen die SG RW Babenhausen II.

(Text: PM HSG EMU)