A3 bei Wiesbaden: Unfälle wegen verlorener Eisplatten

194
(Symbolfoto: Markus Spiske auf Pixabay)

Am Montag (27.) kam es auf der A3 bei Wiesbaden und Idstein zu mehreren Verkehrsunfällen wegen verlorener Eisplatten von Lkw.

Die Autobahnpolizei musste am Montagvormittag gleich sechs Verkehrsunfälle aufnehmen, bei denen Eisplatten von fahrenden Lkw herunter und auf nachfolgende Pkw gefallen waren. Glücklicherweise blieb es bei allen Unfällen nur bei Sachschäden. In den meisten Fällen wird nun wegen einer Verkehrsunfallflucht ermittelt, da die Lkw-Fahrer nicht zur Schadensregulierung anhielten.

Die Autobahnpolizei weist nochmals eindringlich daraufhin, dass jeder Fahrzeugführer und jede Fahrzeugführerin sich vor Fahrtantritt vom verkehrssicheren Zustand des eigenen Fortbewegungsmittels zu überzeugen hat. Hierzu gehört in der kalten Jahreszeit gerade bei Lkw und Sattelzügen das Entfernen von Eisplatten. Einschläge von Eisplatten auf der Autobahn in die Windschutzscheibe eines fahrenden Fahrzeugs sind lebensgefährlich!

(Text: PM Autobahnpolizei PP Westhessen)