SV Münster kann noch gewinnen

133
(Symbolfoto: planet_fox auf Pixabay)

VfR Fehlheim – SVM 2:4 (1:2)

Im Nachholspiel des 20. Spieltags gegen den VfR Fehlheim konnte die Erste des SV Münster nach langer Durststrecke mal wieder einen Pflichtspiel-Sieg einfahren. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung stand am Ende ein nicht unverdienter 2:4-Erfolg beim Tabellenfünften.

Coach N. Selmanaj hatte die Mannschaft im Vorfeld gut eingestellt und die Jungs setzten die Vorgaben von Beginn an um. Schnell entwickelte sich dadurch eine optische Überlegenheit und man erarbeitete sich erste Chancen um in Führung zu gehen. Nachdem T. Hamed in der 14. Spielminute im 16-er der Fehlheimer zu Fall gebracht wurde, gab es folgerichtig Strafstoß für unseren SVM. J. Ries schnappte sich die Kugel und verwandelte sicher zur 0:1 Führung. Im Anschluss wurde der Druck weiter aufrecht gehalten. Unter anderem vergaben Ar. Sahitolli (20′) und M. Sahrauoi (23′) Möglichkeiten zum Ausbau der Führung. In der 28. Spielminute machte es M. Sahraoui besser. Nach klasse Zuspiel von J. Ries zog er am 16-er Eck ab und setzte den Ball zum 0:2 in den Winkel. Doch direkt nach Wiederanpfiff fiel mit der ersten Offensivaktion der Fehlheimer der Anschlusstreffer zum 1:2 durch P. Herbel. Die Fehlheimer nutzten damit einen kurzen Moment der Unkonzentriertheit eiskalt aus. Bis zur Pause hatte der SVM dann wieder alles im Griff und konnte die Gastgeber weitestgehend vom eigenen Tor fernhalten.

In der zweiten Hälfte kam Fehlheim wie ausgewechselt aus der Kabine. Nun galt es zunächst diese Druckphase ohne weiteren Gegentreffer zu überstehen. Durch Kampfgeist und einen gut aufgelegten M. Petrinec im Tor, der in dieser Phase zunächst einen Torschuss der Fehlheimer an die Querlatte lenkte und den Abpraller, der direkt vor den Füßen eines Fehlheimer Angreifers landete, überragend parierte, konnte die Führung gehalten werden. So arbeitete man sich wieder zurück ins Spiel und hätte die Führung in der 68. Spielminute nach einem Konter durch J. Huther ausbauen können. Sein Abschluss landete jedoch am Außenpfosten. In der 70. wurde Neuzugang Vincent Glavan für J. Huther eingewechselt. Ihm gelang in der 83. Minute der Treffer zum 1:3, basierend auf starkem Pressing der Offensivkräfte. Noch einmal warfen die Gastgeber alles in die Waagschale und entwickelten enorm Druck, zudem zeigte der Unparteiische auf Grund einiger Unterbrechungen eine Nachspielzeit von 4 Minuten an. In der 90.+2 verkürzte Fehlheim durch einen Treffer von A. Reimund zum 2:3. Doch aller Befürchtungen zum Trotz zeigten unsere Jungs weiterhin, dass sie sich nicht um den lang ersehnten Dreier bringen lassen wollten. Kurz vor Ablauf der Nachspielzeit eroberte der eingewechselte Y. Breir im Mittelfeld den Ball, spielte auf den ebenfalls eingewechselten N. Mustefa, der in den 16-er eindrang und dort nur regelwidrig am Torabschluss gehindert werden konnte. Wiederum schnappte sich J. Ries die Kugel und verewandelte auch den zweiten Foulelfmeter zum 2:4-Endstand.

Mit dem positiven Gefühl tatsächlich noch gewinnen zu können reist man nun am kommenden Sonntag (5.) um 15 Uhr zum Derby bei Germania Ober-Roden und freut sich wie immer auf die Unterstützung seiner Fans.

(Text: PM SV 1919 Münster)