Postagentur in Groß-Umstadt überfallen

221
(Symbolbild: Harrison Kugler auf Unsplash)

Kurz vor Ende der Öffnungszeit wurde am Freitagabend (24.) die Postagentur in der Habitzheimer Straße in Groß-Umstadt überfallen.

Der männliche Täter betrat um 17.55 Uhr die Geschäftsräume und forderte unter Vorhalt eines Messers von den beiden Angestellten die Herausgabe von Geld. Mit einer Beute von rund 23.000 Euro flüchtete er in unbekannte Richtung. Auffällig am Täter war sein Versuch des Vortäuschens, eine Frau zu sein. So trug er auffällig rosa Handschuhe, einen rosa Wollpulli unter dem dunkelgrünen Parka mit Fell und hatte eine schwarze Damenhandtasche über den Arm gehängt. Das Gesicht war mit einer Harlekin-Maske verdeckt. Die Mitarbeiterinnen sind jedoch überzeugt davon, dass es sich in Wirklichkeit um einen Mann gehandelt habe.

Die Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten bislang nicht zu dem gewünschten Erfolg. Die Polizei bittet Zeugen, die vor oder nach der Tat diese Person im Umfeld des Tatortes oder bei der Anreise, zum Beispiel in öffentlichen Verkehrsmitteln gesehen haben, sich mit dem K 10 in Darmstadt unter 06151/9690 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

(Text: PM PP Südhessen)