Mehrere Brände in Groß-Umstadt: Verdacht auf Brandstiftung

246
(Symbolbild: Jonas Augustin auf Unsplash)

Am gestrigen Sonntagmorgen (19.) kam es zwischen 6 bis 6.30 Uhr im Adenauerring in Groß-Umstadt zu mehreren Bränden. Hierbei geriet zunächst ein Krankenfahrstuhl in Brand. Am Gebäude wurde die Fassade beschädigt. Noch während der Anfahrt der Feuerwehr wurden zwei weitere Brände in unmittelbarer Nähe gemeldet.

In einem größeren Wohngebäude geriet ein Kellerverschlag in Brand. Aufgrund des schnellen Einsatzes der Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus abgewendet werden.

Weiterhin ging ein geparkter Mercedes in Flammen auf. Durch den Brand wurde ein VW Polo und diverse Mülltonnen beschädigt.

Personen wurden durch die Brände glücklicher Weise nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf mindestens 20.000 Euro geschätzt.

Nach derzeitigen Stand der Ermittlungen wird von Brandstiftung ausgegangen. Die Brandursachenermittlungen werden durch das zuständige Fachkommissariat 10 der Polizeidirektion Darmstadt- Dieburg aufgenommen.

Am Einsatzort waren Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Groß-Umstadt und Richen, des Rettungsdienstes, sowie des Brandaufsichtsdienstes eingesetzt. Der Bürgermeister Rene Kirch kam ebenfalls an die Einsatzstelle.

(Text: PM PP Südhessen)