Frankfurt UAS: Museumsreife Erstsemester-Konstruktionen

180
Im Zuge des Startprojekts entwickelten die Erstsemester der maschinenbautechnischen Studiengänge Kran-Bausätze, mit denen sie im Wettbewerb gegeneinander antraten. Nun werden die Kräne im EXPERIMINTA ScienceCenter ausgestellt. (Foto: Frankfurt UAS)

Frankfurt UAS stellt im EXPERIMINTA ScienceCenter selbst gebaute Kran-Bausätze der Maschinenbau-Erstsemester aus, die auch von Kindern einfach bedient werden können

Erstsemester der maschinenbautechnischen Bachelor-Studiengänge konnten ihre technischen Fähigkeiten und ihre Kreativität bereits in den ersten Tagen ihres Studiums an der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) zeigen: Sie entwarfen einen Bausatz für einen Kran, der auch von Kindern bedient werden kann. Bei dem Abschlusswettbewerb „Lift it up“ dieses „Startprojekts“ konnten sie sich untereinander messen.

Die selbst gebauten Kran-Bausätze stellt die Hochschule nun vom 28. Februar bis 19. März 2023 im EXPERIMINTA ScienceCenter aus. Während der Ausstellungszeit können die verschiedenen Kräne begutachtet und ihre unterschiedlichen Designs verglichen werden. Am Samstag, 18. März 2023, findet zudem von 12 bis 16 Uhr ein Aktionstag statt: Die Studierenden werden den Besucherinnen und Besuchern des EXPERIMINTA ScienceCenters zur Seite stehen und diese beim Zusammenbau der Kräne unterstützen. Höhepunkt ist an diesem Tag der Wettbewerb „Schule vs. Hochschule“ zwischen 14 und 15 Uhr, bei dem die Studierenden mit ihren Kränen gegen Schüler/-innen der Frankfurter Elisabethenschule antreten.

„Bereits im Oktober 2022 traten die Studierenden mit ihren Kränen gegeneinander an, indem sie unterschiedliche Gegenstände über ein Hindernis beförderten. Jetzt sind wir gespannt, wie sie beim Wettbewerb ‚Schule vs. Hochschule‘ gegen die Elisabethenschule abschneiden“, so Prof. Dr. Stefan Dominico vom Fachbereich Informatik und Ingenieurwissenschaften sowie Leiter des Startprojekts. „Die Schülerinnen und Schüler – insgesamt fünf Gruppen der Jahrgangsstufen 9 bis 12 – arbeiten schon seit November 2022 im Rahmen einer AG an ihren Kran-Bausätzen. Unterstützt werden sie dabei von zwei Studierenden des Bachelor-Studiengangs Produktentwicklung und Technisches Design.“ Im Wettbewerb am 18. März gelten dieselben Bedingungen wie bereits beim Abschlusswettbewerb des Startprojekts an der Frankfurt UAS: Die Kräne werden auf einem Tisch positioniert und müssen so viele Holzklötzchen wie möglich innerhalb von drei Minuten über ein Hindernis hinweg auf einen gegenüberstehenden Tisch befördern.

Im Zuge des Startprojekts im Wintersemester 2022/23 hat jede Studierenden-Gruppe von je sechs Personen einen Bausatz für einen Kran entwickelt und erstellt. Diese Kräne können auseinandergebaut in einer Kiste verstaut sowie kinderleicht wiederaufgebaut werden. Sie wurden so entwickelt, dass Kinder im Grundschulalter in der Lage sind, den Kran auch ohne Anleitung zu bedienen. Bei den Baumaterialien wurde besonderer Wert auf Nachhaltigkeit und vor allem auf „Upcycling“ gelegt, also die Weiterverwendung von Gegenständen, die an anderer Stelle nicht mehr benötigt werden.

An der Frankfurt UAS erwerben Studierende der maschinenbautechnischen Studiengänge fachliche und fachübergreifende Kompetenzen in den Bereichen Konstruktion & Berechnung, Automobiltechnik, Produktion & Fertigung, Digitalisierung, Serviceplanung sowie Produktentwicklung und Design. Nähere Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen finden sich unter: www.frankfurt-university.de/studienangebot-im-fb2. Voraussetzung für das Studium ist eine Hochschulzugangsberechtigung. Ein achtwöchiges Grundpraktikum muss bis zum Ende des zweiten Fachsemesters absolviert werden. Das modular aufgebaute Studium vereint Grundlagenwissen mit praktischen Elementen. Nach der Spezialisierung durch die Wahl eines Studienschwerpunktes sammeln die Studierenden in einem Praxisprojekt Erfahrungen in der Industrie, während sie ihre Bachelor-Arbeit vorbereiten. Einzelne Studienmodule können auch im Ausland absolviert werden.

Kontakt: Frankfurt University of Applied Sciences, Fachbereich 2: Informatik und Ingenieurwissenschaften, Prof. Dr. Stefan Dominico, Telefon: +49 69 1533-3692, E-Mail: dominico@fb2.fra-uas.de

Mehr zum EXPERIMINTA ScienceCenter unter www.experiminta.de/; weitere Informationen zu den maschinenbautechnischen Studiengängen unter www.frankfurt-university.de/studienangebot-im-fb2.

(Text/Foto: PM Frankfurt UAS)