Vorbereitungen für die 19. Aktionswoche „Wiesbaden Engagiert!“ starten

199
(Foto: Landeshauptstadt Wiesbaden)

Seit Februar sind Anmeldungen für die Aktionswoche „Wiesbaden Engagiert!“ 2023 möglich. Die Möglichkeit der Online-Anmeldung ist auf www.aktionswoche-wiesbaden-engagiert.de verfügbar.

Unternehmen und Institutionen können dort Teams ihrer Mitarbeitenden registrieren, die sich einen Tag lang tatkräftig für den guten Zweck einbringen wollen. Gemeinnützige Organisationen wie Kitas, Schulen, Naturschutzorganisationen, Vereine oder Einrichtungen melden sich ebenfalls dort mit ihren Wunschvorhaben an. Die Projektideen und ihre Partnerinnen und Partner finden schließlich auf einer Projektbörse am 26. April zusammen. Im Sommer, innerhalb der Aktionswoche vom 23. bis 30. Juni, werden die Engagements schließlich gemeinsam umgesetzt.

Einfacher Einstieg in das Thema des nachhaltigen sozialen Wirtschaftens

„Mit der Aktionswoche ‚Wiesbaden Engagiert!‘ gelingt Firmen und Betrieben ein einfacher Einstieg in das Thema des nachhaltigen sozialen Wirtschaftens. Ich bin jährlich aufs Neue beindruckt, wie viele Unternehmen und Institutionen in unserer Stadt gesellschaftliche Verantwortung übernehmen“, betont Schirmherr und Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende. Auch Sozialdezernent Christoph Manjura wirbt für die kommende Aktionswoche: „Wir freuen uns auf viele neue Mitstreiterinnen und Mitstreiter. Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass es Freude bereitet, sich mit anderen engagierten Menschen gemeinsam für etwas Gutes einzusetzen“.

Zuletzt mobilisierte die Aktionswoche „Wiesbaden Engagiert!“ über 1.000 Mitarbeitende innerhalb von acht Tagen. Dies sei – so Manjura – nach zwei Jahren Corona-Pandemie und dem Krieg in der Ukraine nicht selbstverständlich. 2022 hatten sich 124 Unternehmen und Institutionen in 110 gemeinnützigen Projekten engagiert. Die rund 90 gemeinnützigen Organisationen brachten sich dabei mit vielen Ideen ein. Die Resultate der vergangenen Kampagne sind in der Rückschau aller Projekte auf der Website der Aktionswoche unter „Doku /2022“ festgehalten. Pausenspiele für den Schulhof, ein Bobby-Car-Parcours für eine Kita, ein Dach für die Hühner oder eine neu gestrichene Bank für die Tagesgäste eines Seniorentreffs. Besonders hervorzuheben sind die zahlreichen Sommerfeste und Ausflüge mit älteren und beeinträchtigten Menschen, die „endlich wieder“ stattfinden konnten. Ebenso wurde seitens der Unternehmen vielfach wertvolles Know-how gespendet und eingebracht.

Für Interessierte an der diesjährigen Aktionswoche stehen folgende Termine bereits fest:

• Dienstag, 14. Februar, Online-Infoveranstaltung, 17 bis19 Uhr, für Interessierte, Neu- und Wiedereinsteigende, Anmeldung per Mail an wiesbaden-engagiert@wiesbaden.de.

• Mittwoch, 26. April, Projektbörse in der Christian-Bücher-Halle der ESWE Versorgungs AG, 17.15 Uhr Einlass, ab 18.00 Uhr Start der Börsengeschäfte

• Freitag, 23., bis Freitag, 30. Juni, Aktionswoche „Wiesbaden Engagiert!“ mit Kick-off am 23. Juni und After-Work-Party am 30. Juni

Fragen zur Aktionswoche „Wiesbaden Engagiert!“ 2023 beantwortet die Fachstelle Unternehmenskooperation des Amts für Soziale Arbeit unter Telefon (0611) 312651 oder per Mail an wiesbaden-engagiert@wiesbaden.de. Ergänzende Informationen stehen auf www.aktionswoche-wiesbaden-engagiert.de zur Verfügung.

Die Aktionswoche ist eine Säule der Strategie „Wiesbaden Engagiert!“ des Amts für Soziale Arbeit der Landeshauptstadt Wiesbaden. Sie fördert die Zusammenarbeit von Unternehmen mit gemeinnützigen Organisationen, unterstützt verantwortliche Unternehmensführung und stärkt den sozialen Zusammenhalt in Wiesbaden.

(Text: PM Landeshauptstadt Wiesbaden)