Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf der A3 bei Kelsterbach

188
(Symbolfoto: SD-Pictures auf Pixabay)

Am gestrigen Dienstagmorgen (31.), kam es auf der Bundesautobahn 3 zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden. Ein Pkw stieß seitlich mit einem Lkw zusammen.

Eine 47-jährige Frau fuhr gegen 7.39 Uhr mit einem VW Golf an der Anschlussstelle Kelsterbach die Bundesautobahn 3 in Richtung Köln auf. Zu diesem Zeitpunkt befuhr ein 65-jähriger Mann mit einem Lkw der Marke Mercedes Actros, ebenfalls die Bundesautobahn 3 in Richtung Köln. Beim Fahrstreifenwechsel, vom freigegebenen Standstreifen auf die rechte Spur der Hauptfahrbahn, übersah die 47-Jährige den bereits auf der rechten Spur fahrenden Sattelzug. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen, wodurch der Pkw gegen die rechtsseitig verlaufende Betongleitwand prallte.

Durch die Kollision waren sowohl die Autofahrerin als auch ihr 51-jähriger Beifahrer im VW Golf eingeklemmt. Durch die Einsatzkräfte konnten beide Fahrzeuginsassen befreit werden. Sie wurden schwer verletzt in umliegende Krankenhäuser verbracht. Der Fahrer des Lkws blieb unverletzt.

An beiden Fahrzeugen sowie an der Betongleitwand entstand ein Sachschaden im niedrigen fünfstelligen Bereich.

Zwecks Einsatzmaßnahmen war der rechte Fahrstreifen für ca. eine Stunde gesperrt. Hierdurch kam es zu einem Rückstau von bis zu 10 Kilometer. In diesem Rückstau ereignete sich ein weiterer Folgeunfall. Hier blieben die beiden Fahrer der Fahrzeuge unverletzt.

(Text: PM PP Frankfurt)