Darmstadt: Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

189
Auschwitz (Foto: carlosftw auf Pixabay)

Am morgigen Freitag, 27. Januar, gedenkt die Wissenschaftsstadt Darmstadt der Opfer des Nationalsozialismus. Aus diesem Anlass lädt der Magistrat für 11 Uhr zu einer öffentlichen Veranstaltung in die Centralstation (Im Carree, 64283 Darmstadt) ein.

Nach der Begrüßung durch Bürgermeisterin Barbara Akdeniz werden gegen 11.40 Uhr Schülerinnen und Schüler der Heinrich-Emanuel-Merck-Schule die Ergebnisse ihrer Arbeiten aus dem Oberstufenkurs Deutsch zum Thema „Schriftsteller:innen im Widerstand“ unter der Leitung ihres Lehrers Christian Enders präsentieren. Für musikalische Beiträge zu Beginn und am Ende der Veranstaltung sorgen Mitglieder des Staatsorchesters Darmstadt.

Am 27. Januar 1945 wurde das Konzentrationslager Auschwitz durch die Rote Armee befreit. Die Vereinten Nationen haben dieses Datum zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocausts erklärt. Seit 1996 ist dieser Gedenktag auch in der Bundesrepublik gesetzlich verankert.

(Text: PM Wissenschaftsstadt Darmstadt)