„Aktion Naturgarten“ im Odenwaldkreis: Weitere Naturgärten in Erbach, Michelstadt und Mossautal gesucht

322
(Symbolfoto: blende12 auf Pixabay)

Ein naturnah angelegter Garten fördert die Biodiversität – Gartenbesitzerinnen und -besitzer tragen somit aktiv zur Artenvielfalt bei

Der Odenwaldkreis sowie die Städte Erbach und Michelstadt organisieren in diesem Jahr am Wochenende des 11. und 12. Juni gemeinsam mit der Gemeinde Mossautal die „Aktion Naturgarten“, die sich bereits im vergangenen September großer Beliebtheit erfreut hatte. Die naturnah angelegten Gärten werden jeweils zwischen 10 und 15 Uhr ihre Pforten öffnen und interessierten Gästen Zutritt ermöglichen.

Um eine möglichst große Vielfalt an Gärten zeigen zu können, werden aktuell noch mehrere Anlagen gesucht. „Wir freuen uns über weitere Interessentinnen und Interessenten, die ihre schönen Refugien der Öffentlichkeit zeigen möchten“, so Linkenheil. Daher wurde der Bewerbungszeitraum bis zum 15. Mai verlängert. Voraussetzung für eine Teilnahme ist, dass sich die Gartenanlage in Erbach, Michelstadt und Mossautal befindet und dass man zur Öffnung seines Gartens am Aktionswochenende bereit ist. Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern winken Einkaufsgutscheine im Wert von je 200 Euro, die wiederum für neue Projekte im heimischen Garten eingesetzt werden können.

Austauschen und gegenseitig inspirieren

„Das Ziel der Aktion ist, dass sich Garteninhaber und Gäste austauschen, um sich gegenseitig zu inspirieren“, so der Klimaschutzmanager des Odenwaldkreises, Markus Linkenheil. „Es werden in vielen Gärten schon tolle Ideen umgesetzt, die man auf die eigene Anlage übertragen kann.“ Auch mögliche Schwierigkeiten bei der Umsetzung ließen sich umgehen, wenn man sich vorab mit Gleichgesinnten austauschen kann.

Interessierte können sich wahlweise bei der Kreisverwaltung oder den Rathäusern in Erbach, Michelstadt oder Mossautal melden: Dort gibt es alle Informationen zum Verfahren. Weiterführende Informationen zur Aktion sind auch im Internet unter www.odenwaldkreis.de/klimaschutz zu finden.

Als Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner rund um die Aktion stehen zur Verfügung: Theresa Ohl (Stadt Erbach), Telefon 06062/64-223, E-Mail: presse@erbach.de; Rike Heckmann (Stadt Michelstadt), Telefon 0170/8590529, E-Mail: heckmann@michelstadt.de; Ute Naas (Gemeinde Mossautal), Telefon 06062/9199-13, E-Mail: naas@mossautal.de; Markus Linkenheil (Odenwaldkreis), Telefon 06062/70-108, E-Mail: m.linkenheil@odenwaldkreis.de.

(Text: PM Odenwaldkreis)