Zwei Randalierer wüten im FSV-Stadion in Bornheim

147
(Symbolfoto: cocoparisienne auf Pixabay)

Zwei 17-jährige Jugendliche haben in der Nacht von Freitag (29.) auf Samstag (30.) ihr Unwesen im FSV-Stadion in Frankfurt-Bornheim getrieben und dort randaliert. Der entstandene Gesamtschaden wird auf mehrere 10.000 Euro geschätzt.

Wie die beiden Randalierer in das Stadion gelangt sind, ist derzeit noch unklar. Fakt ist, dass die beiden im Landkreis Offenbach wohnenden Jugendlichen verdächtigt werden, in den Innenräumen des Stadions durch Brandlegung und Sachbeschädigung großen Schaden angerichtet zu haben. Gegen 2.45 Uhr wurde die Polizei verständigt. Vor Ort konnten die Beamten die beiden Jugendlichen schnell ausfindig machen und widerstandslos festnehmen. Das sichtbare Schadensbild war außergewöhnlich: Die Beschädigungen reichten von aus der Wand gerissenen Fernsehern, umgeworfene Glasvitrinen mit Pokalen und Trophäen, entleerten Farbeimern, gegen Wände geschmissene Wein- und Bierflaschen, bis hin zu eingeschlagenen Fensterscheiben und einer auf der Tribüne angezündeten Wolldecke, wodurch Sitzschalen mitbeschädigt wurden. Die Beamten griffen schnell ein und löschten das Feuer.

Die beiden Tatverdächtigen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. Gegen sie läuft nun ein Strafverfahren u. a. wegen Sachbeschädigung, Sachbeschädigung durch Feuer und Hausfriedensbruch.

(Text: PM Polizei Frankfurt)