Bauschheim: Mit Kauf von Broschüre Baumpflanzungen unterstützen

134
Die ersten Bäumchen mit Schutz gegen Wildverbiss sind gepflanzt. Der Bauschheimer Wald soll über die Jahre mit Bäumen aufgeforstet werden, die Hitze und Trockenheit gut standhalten. (Foto: Gemeinde Bauschheim)

„Für jede verkaufte Broschüre wird im Bauschheimer Wald ein Baum gepflanzt“, das war das Versprechen einer sehr engagierten Bauschheimer Gruppe, die sich 2021 zusammenfand.

Die Bischofsheimer Bücherei machte mit und verkaufte vor Weihnachten 30 Broschüren. „Bauschheimer Wäldchen zwischen Chaos und Kunst“ heißt das Werk, für das Hanne Strack die Fotos und drei Gedichte geliefert hat. Der Grund für das Engagement der Gruppe: Das klimabedingte Waldsterben ist in dem 60 Hektar kleinen Waldstück stark vorangeschritten. Hitze und Trockenheit der vergangenen Jahre haben bis zu 80 Prozent der Bäume geschädigt oder direkt absterben lassen.

Ein Großteil der ersten Auflage von 500 Broschüren wurde bisher verkauft. Anfang März fand deshalb die erste Pflanzaktion im Bauschheimer Wald statt. „Auch wenn es viele Jahre dauert, bis der Wald ein ähnliches Bild wie früher abgeben wird, ist jetzt mit den Anpflanzungen ein erster Schritt eingeleitet“, freut sich Strack.

Ein fachkundiges Team, zu dem auch Klaus Gimbel von der Forstbetriebsgemeinschaft Rhein-Main gehört, hat zunächst 100 Traubeneichen und 50 weitere Bäume gepflanzt, von denen angenommen wird, dass sie in dem sandigen und trockenen Gebiet wachsen können. Die erste Pflanzung soll Erkenntnisse über die zukünftige Auswahl der Baumarten liefern.

Bürgermeister Ingo Kalweit erklärt, warum er als Bischofsheimer die Aktion der Bauschheimer Gruppe unterstützt: „Wir schätzen diesen Wald als Naherholungsgebiet. Er spielt für Bischofsheim eine besondere Rolle. Wir beteiligen uns auch weiterhin sehr gerne an dessen Erhalt und seine Aufforstung.“

Die Bücherei Bischofsheim bietet weiterhin die Broschüren „Bauschheimer Wäldchen zwischen Chaos und Kunst“ zu einem Preis von zehn Euro an. Strack ist gerne bereit per E-Mail (hannestrack@gmx.de) Bestellungen entgegenzunehmen. Sie liefert dann die Baum-Broschüre direkt an der Haustür ab.

(Text: PM Gemeinde Bauschheim)