“Frühlingserwachen” in der Groß-Gerauer Innenstadt

188
(Symbolfoto: Pixabay)

Am Freitag, 29. April, ist es endlich wieder soweit: Nach zweijähriger Pause lockt die 2022er-Ausgabe des beliebten Innenstadtfests „Frühlingserwachen“ zahlreiche Besucherinnen und Besucher in die Groß-Gerauer Innenstadt. Diese sowie alle Anwohnerinnen, Anwohner und Gewerbetreibenden dürfen sich auf ein erlebnisreiches Programm freuen.

Das Programm beinhaltet unter anderem die Eröffnung um 18 Uhr auf dem Sandböhl durch Bürgermeister Erhard Walther. Eine Ausstellung des Netzwerks Aktive Unternehmerinnen und Freiberuflerinnen Rhein-Main (AUF) sowie ein kulinarisches Angebot von Essen für Alle (EfA), einem gemeinnützigen Verein zur Rettung von Lebensmitteln, sind am Historischen Rathaus zu finden. In der Darmstädter Straße und im angrenzenden Bereich der Frankfurter Straße erwarten die Besucherinnen und Besucher neben Angeboten der ansässigen Gewerbetreibenden auch blumige Selfiepoints und folgende Walking Acts: Trio Grande, Mr. van Dee, Vio Leen Artist und die Ballonkünstlerin Rita Wiebe. Auf dem Marktplatz finden die Gäste des langen Einkaufsabends eine Verzehrmeile.

Allerdings ist ein langer Einkaufsabend mit Walking Acts und kulinarischen Angeboten immer auch mit Einschränkungen verbunden, insbesondere für die Anwohnerinnen und Anwohner. Die Innenstadt muss aus Sicherheitsgründen gesperrt werden, Halteverbote sind auszusprechen. Zudem sind viele Menschen bis in die späten Abendstunden unterwegs. Dies ist mit einer entsprechenden Geräuschkulisse verbunden. Dafür bittet die Kreisstatd Groß-Gerau schon jetzt um Verständnis. Bereits ab dem frühen Nachmittag werden am 29. April in der Innenstadt die Vorbereitungen für das „Frühlingserwachen“ beginnen.

Folgende Maßnahmen sind durchzuführen

Ab 14 Uhr werden die Frankfurter Straße – vom Burggraben bis zur Mainzer Straße – sowie die Darmstädter Straße – von der Kreuzung Jahnstraße bis zur Kreuzung Otto-Wels-Straße/Am Marktplatz – für den Fahrzeugverkehr komplett gesperrt. Eine Zufahrt über die Otto-Wels-Straße zur Darmstädter Straße (Richtung Frankfurter Straße) bzw. von der Darmstädter Straße in die Friedrich-Ebert-Anlage ist dann nicht mehr möglich.

In den gesperrten Teilen von Darmstädter Straße und Frankfurter Straße ist das Parken durch ein absolutes Halteverbot untersagt.

Die Innenstadt ist somit ab 14 Uhr für jeglichen Kraftfahrzeugverkehr gesperrt.

Das „Frühlingserwachen“ beginnt um 18 Uhr und wird gegen 22.30 Uhr ausklingen. Nach dem Abbau – der an der einen oder anderen Stelle noch einmal hörbar sein wird – ist davon auszugehen, dass die Sperrung der oben genannten Straßenabschnitte gegen Mitternacht aufgehoben werden kann und die Straßen wieder uneingeschränkt befahrbar sind.

Man bittet die Anwohnerinnen und Anwohner der Innenstadt um Verständnis für die erforderlichen Maßnahmen und die damit verbundenen Einschränkungen. Alle Anwohnerinnen und Anwohner sowie Verkehrsteilnehmerinnen  und -teilnhemer werden um Verständnis und Rücksichtnahme gebeten.

(Text: PM Stadt Groß-Gerau)