Frankfurt: Mann blendet Passanten mit Laserpointer – Festnahme dank Sicherheitskameras

122
Frankfurt (Foto: Sanjay B auf Unsplash)

In der Nacht zum Sonntag (24.) leuchtete ein Mann in Frankfurt gezielt vorbeigehenden Passanten mit einem grünen Laserpointer in die Augen. Die Polizei entdeckte den Vorgang auf den neuen Sicherheitskameras der Hauptwache.

Dass der neuen Videoanlage an der Hauptwache auch noch so kleine Details nicht entgehen, bewiesen Beamte der Frankfurter Polizei vergangene Nacht. Denn ihnen fiel bei der Sichtung der übertragenen Livebilder auf, dass vorbeigehende Passanten gezielt mit einem grünen Licht geblendet wurden. Schnell verfolgte der Polizist den “Laserstrahl” zu seinem Ursprung zurück. Dieser lag in Form eines Laserpointers in den Händen eines bis dato unbekannten Mannes. Sofort eilten Zivilfahnder zur Hauptwache. Während sie sich dem Unbekannten näherten, blendete dieser auch einen der zivilen Beamten. Anschließend erfolgte die Festnahme des 20-jährigen Offenbachers.

Die Polizei beschlagnahmte den Laserpointer und leitete ein Strafverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung gegen den Heranwachsenden ein.

(Text: PM Polizei Frankfurt)