Festnahme in Langen: Ungebetener Gast soll Feiernde auf Gartenparty verletzt haben

108
(Symbolbild: Harrison Kugler auf Unsplash)

Ein ungebetener Gast soll am frühen Sonntag (24.) bei einer Gartenfeier “Außerhalb” im Bereich des Langener Krankenhauses vier Personen verletzt haben.

Nach ersten Erkenntnissen erschien der 21-jährige Verdächtige kurz vor halb fünf auf der Geburtstagparty, wobei er gar nicht eingeladen war. Zudem kannte ihn wohl keiner. Er soll eine Frau belästigt haben, sodass er von ihrem 31 Jahre alten Ehemann und einem 22-Jährigen zur Rede gestellt worden sei. In dessen Verlauf eskalierte offensichtlich ein Streit, wobei der Verdächtige zugeschlagen und ein Messer benutzt haben soll. Die 29-Jährige erlitt Schnittverletzungen am Gesäß, ihr Mann im Oberkörperbereich und der 22-Jährige an Kopf und Bein. Ein weiterer 22-Jähriger, der offensichtlich schlichten wollte, trug eine Verletzung an der Hand davon. Da hatte sich das Gerangel schon auf einen Feldweg verlagert. Der mutmaßliche Angreifer flüchtete und wurde kurz darauf von einer Polizeistreife vorläufig festgenommen. Die Verletzten wurden vom Rettungsdienst vor Ort und zum Teil danach in Krankenhäusern weiterbehandelt. Der Festgenommene aus Niddatal wurde nach den polizeilichen Maßnahmen, darunter eine Blutentnahme, entlassen.

Die Anzeigenbearbeitung wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung erfolgt durch die Regionale Ermittlungsgruppe West.

(Text: PM Polizei Südosthessen)