LaDaDi: Neue Online-Services der Kreisagentur für Beschäftigung

105
(Symbolbild: Glenn Carstens Peters auf Unsplash)

Bereits seit Januar 2021 bietet die Kreisagentur für Beschäftigung (KfB) die Möglichkeit, Neuanträge auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes nach dem SGB II (Arbeitslosengeld II) online zu stellen. Nun sind zwei weitere Angebote im Bereich der eServices an den Start gegangen. Der Weiterbewilligungsantrag und die Veränderungsmitteilung gibt es ab sofort auch online.

Alle drei Angebote beinhalten die Möglichkeit, Dokumente gleich elektronisch mit dem Antrag an das Jobcenter zu übermitteln. Die Angebote können im Internet unter  https://www.ladadi.de/gesellschaft-soziales/arbeitsmarkt.html genutzt werden.

„Ich freue mich sehr über die Ausweitung unseres digitalen Angebotes. Ich hoffe auf intensive Nutzung, denn die Vorteile eines Online-Antrages liegen auf der Hand: keine Anfahrtswege und Wartezeiten in der Behörde, keine Portokosten und damit Kosten- und Zeitersparnis bei den Antragstellerinnen und Antragsteller, sowie die Möglichkeit der Antragstellung rund um die Uhr“, erläutert Roman Gebhardt, Leiter der KfB. „Rund 30 Prozent der Jobcenter Kunden nutzen die bisherigen Online-Angebote der KfB. Das ist gut. Mit den zwei zusätzlichen Online-Services haben wir einen weiteren Schritt hin zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) gemacht und sind auf einem guten Weg, die Verwaltung für die Menschen nicht nur digitaler, sondern auch schneller zu machen“, sagt die Sozial- und Jugenddezernentin Christel Sprößler.

(Text: PM Landkreis Darmstadt-Dieburg)