Bergen-Enkheim: 30-Jähriger durch Messerstich verletzt

137
(Symbolbild: Kiko Camaclang auf Unsplash)

Zwei Männer im Alter von 30 und 43 Jahren befanden sich am gestrigen Montag (18.) gegen 14.40 Uhr, gemeinsam in ihrer Wohnung in der Triebstraße in Bergen-Enkheim.

Nach Aussage des geschädigten 30-Jährigen habe der 43-Jährige plötzlich und grundlos angefangen zu schreien, habe ein Messer gezogen und nach ihm gestochen. Dabei erlitt der 30-Jährige eine Verletzung im Halsbereich und flüchtete aus der Wohnung. An einer in der Nähe befindlichen Haltestelle konnte er vom Rettungsdienst behandelt werden.

Der 43-Jährige wurde durch die Polizei noch in der Wohnung angetroffen und festgenommen. Die mutmaßliche Tatwaffe, ein Klappmesser, konnte aufgefunden und sichergestellt werden. Die Ermittlungen in der Sache dauern an.

(Text: PM Polizei Frankfurt)