Unfallflucht: 46-Jähriger fährt durch Hecke und gegen Altkleidercontainer in Heusenstamm

133
(Symbolfoto: Michael Gaida auf Pixabay)

Er soll mit seinem Touareg durch eine Hecke in Heusenstamm gefahren, gegen einen Altkleidercontainer geprallt und anschließend davongefahren sein. Ein 46-Jähriger muss sich deswegen nun wegen Verdachts der Verkehrsunfallflucht sowie der Straßenverkehrsgefährdung strafrechtlich verantworten.

Der Frankfurter war nach Angaben von Zeugen am Montagmorgen (11.) mit seinem VW auf einem Supermarkt-Parkplatz in der Straße “Am Lindenbaum” unterwegs, als er gegen 9.30 Uhr aus noch unbekannten Gründen mit dem SUV zunächst vorwärts über einen Grünstreifen fuhr und hierbei eine Hecke durchbrach. Anschließend soll er zurückgesetzt und weitere Teile der Hecke beschädigt haben sowie gegen einen Altkleidercontainer gestoßen sein. Danach fuhr er zunächst davon, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Dieser beläuft sich auf rund 22.000 Euro, so die erste Bewertung der Polizei. Den Unfallwagen mit Frankfurter Zulassung fanden Polizeibeamte kurz darauf geparkt und verlassen etwa 200 Meter weiter.

Der 46-Jährige kam unterdessen zur Unfallstelle zurück und äußerte, dass er den Wagen gefahren habe. Bei ihm stellten die Beamten eine gehörige Alkoholisierung fest, die sich bei einem anschließenden Atemalkoholtest in einem Wert von 2,38 Promille manifestierte. Nachdem er eine Blutprobe, seinen Führerschein und auch die Fahrzeugschlüssel abgeben musste, wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Polizei sucht nun weitere Zeugen, die gebeten werden, sich unter der Rufnummer 06104/6908-0 zu melden.

(Text: PM Polizei Südosthessen)