Seniorenarbeit in Groß-Gerau sucht Ehrenamtliche

109
(Symbolfoto: Sabine van Erp auf Pixabay)

Wer sich für andere einsetzt, knüpft dabei neue Kontakte, sammelt Erfahrungen und empfindet das „gute Gefühl“, etwas Sinnvolles zu tun. Die Städtische Seniorenarbeit organisiert verschiedene Angebote, die ohne ehrenamtliche Unterstützung gar nicht umzusetzen wären.

Aktuell werden aktive Personen gesucht, die im Besuchskreis mitarbeiten wollen.
Die Ehrenamtlichen besuchen ältere Menschen zuhause und unterstützen diese nach Bedarf – das kann die Begleitung zum Arzt oder Einkauf sein, ein Spaziergang, eine Besorgung oder einfach Gesellschaft und ein offenes Ohr. Der langfristige Kontakt und die Entwicklung eines Vertrauensverhältnisses stehen im Vordergrund, deshalb sollte man pro Woche mindestens zwei Stunden Zeit für die Aufgabe einplanen. Freude an Kontakt, Interesse für die Lebenssituationen älterer Menschen, Verständnis und Einfühlungsvermögen sind Voraussetzungen für die Tätigkeit.

Freiwillige leisten Gesellschaft und unterstützen Senior*innen im Alltag

Die Städtische Seniorenarbeit vermittelt freiwillige Helfer*innen an Senior*innen, die sich Kontakt oder Unterstützung wünschen, und ist ansprechbar bei Fragen oder Problemen, die durch die Tätigkeit entstehen.

Wer sich informieren möchte, ist herzlich zum Info-Café am Mittwoch, 27. April, um 16 Uhr, ins Haus Leni eingeladen. Dort gibt Sozialarbeiterin Bettina Schwarze-Altmann einen kleinen Überblick und beantwortet Fragen. Die Teilnahme ist unverbindlich. Einzige Voraussetzung ist eine Anmeldung bis Freitag, 22.April, unter Telefon: 06152/4611 oder E-Mail: seniorenarbeit@gross-gerau.de.

Das Büro der Städtischen Seniorenarbeit ist zu folgenden Zeiten erreichbar
Montag und Donnerstag 9 bis 13. Uhr, Dienstag 9 bis 13 Uhr und 14 bis 16 Uhr.

(Text: PM Kreisstadt Groß-Gerau)