Konzert mit Hans Theessink am Karsamstag in Urberach

96
Hans Theessink (Foto: Martin Lifka)

Noch Restkarten erhältlich

Für das Konzert mit Hans Theessink am Karsamstag, 16. April, um 20 Uhr gibt es noch ein paar Restkarten. Es findet in der Kelterscheune am Häfnerplatz, Darmstädter Straße 18 in Rödermark-Urberach statt.

Nach mehr als 8.000 Konzerte und 50 Jahren „on the road“ ist Hans Theessink eine Institution in Sachen Rootsmusik. Seine gefühlvollen Interpretationen des solo acoustic Blues sind zu seinem Markenzeichen geworden und mit seiner sonoren Stimme und seinem unverkennbarem Gitarrenstil und seinem lässigen Groove ist der Niederländer und Wahlwiener weltweit gefragt. Seine Tourneen führen ihn durch Europa, Nord-Amerika, Asien, Neuseeland und Australien. In den USA – wo der Blues beheimatet ist – ist Hans, als einziger Europäer, immer wieder bei den größten Blues-, Roots-, Jazz- und Folkfestivals vertreten, immer ein Garant für niveauvolle Blues und Roots Musik. Die US-Presse nannte den zweifachen Amadeus-Gewinner und Träger des Goldenen Verdienstzeichens des Landes Wien, „einen internationalen Bluesschatz“, und der legendäre Bo Diddley meinte: „Ein höllisch guter Gitarrist“. Begeisterte Kritiken, Preise und Nominierungen würdigten immer wieder die hohe Qualität seines Werks. 2011 erschien die Biographie „Big Bill’s Guitar“ von Musikjournalist Dietmar Hoscher mit Vorworten von Georg Danzer und Michael Köhlmeier. Hans wurde 2018 in die Dutch Blues Hall of Fame aufgenommen.

Er hat 30 Alben, ein Songbuch, ein Lehrvideo und eine DVD veröffentlicht. Die Gästeliste bei seinen Aufnahmen ist prominent besetzt und reicht von den C&W- Ikonen Dolly Parton und Cowboy Jack Clement über Folk-Größen wie Arlo Guthrie, Donovan, The Dubliners, Richard Thompson und Derroll Adams oder Funk- Legenden wie Maceo Parker, Fred Wesley und Pee Wee Ellis hin zu großartigen Blueskünstlern wie Ry Cooder, The Holmes Brothers, Charles Brown und Terry Evans.

(Text: PM RedRoosterRoedermark)